>

0683 Ein Alien kommt selten Allein - mein-theaterverlag

mein
Bestell- Nr., Theaterstück, Autor
theaterverlag
mein
theaterverlag
mein
theaterverlag
Direkt zum Seiteninhalt
Abendfüllende Theaterstücke
0683 Ein Alien kommt selten allein
Komödie 3w/7m
Eine Komödie in 5 Akten von Christian Oberthaler
2 Bühnenbilder,   10 Rollen 3w/7m,   Spielzeit 115 Min.
Kurzbeschreibung
Der Gustl/Gustav  ist Landwirt und Bürgermeister im Ort. Vor seiner gestrengen Gattin Fanny hat er jedoch gehörigen Respekt und kann sich gegen sie kaum durchsetzen. Gustl/Gustav wird von seinem Knecht Ferdl/Ferdinand „unterstützt“. Dieser ist eher Nikotin und Alkohol zugetan als der Arbeit am Hof. Außerdem hat er ein loses Mundwerk und bringt mit seinen Sprüchen und Bonmots die Bürgermeistergattin Fanny auf die Palme. Fanny ist eine streitsüchtige Furie, die bei jeder Gelegenheit ihre gottesfürchtige und fromme Lebensweise hervorkehrt. Zudem gibt es Peter, den Sohn von Gustav und Fanny. Er interessiert sich aber nicht für den Hof sondern ausschließlich für Sience Fiction. Eines Tages stellen sich die neu zugezogenen Nachbarn Kira und Didi am Hof vor. Sie sind Geschwister und Kira flirtet heftig mit Gustav, was natürlich Fanny mehr als missfällt. Zu allem Überfluss besucht auch der umtriebige Fremdenverkehrsmanager/Kurdirektor Simon den Bürgermeister. Er unterbreitet ihm eine „geniale“ Idee zur Ankurbelung des schwächelnden Tourismus im Dorf. Man will quasi eine UFO-Landung faken und damit weltweites Interesse hervorrufen, was wiederum den Fremdenverkehr in ungeahnte Höhen katapultieren soll. Natürlich geht das gehörig schief. Eine Reporterin der Bildzeitung ist drauf und drann den Schwindel zu entlarven. Da landet wirklich ein Alien, der Cyborg namens Regulator,  am Hof. Er hat schlechte Nachrichten. Die Menschheit wurde in den letzten Jahren von den Aliens getestet, hat aber nicht bestanden. Zuviel Kriege und Umweltzerstörung. Der galaktische Rat hat praktisch schon die Eliminierung des Planeten Erde beschlossen. Er will nun seine Mitstreiter Didi und Kira auf den Heimatplaneten zurückbringen. Somit stellen sich auch noch Kira und Didi als Aliens heraus. Zwecks ihres Besuches war die Begutachtung eines Experimentes, welches vor 20 Jahren stattgefunden hat. Dieses Experiment war eine Kreuzung von Aliens und Erdlingen.  Als Ergebnis dieses Experiments stellt sich Sohn Peter heraus. Er ist die “Frucht“ eines Seitensprungs der „treuen“ Gattin Fanny mit dem Außerirdischen Didi. Er ist ihr vor 20 Jahren in anderer Gestallt erschienen und Peter wurde gezeugt.  Kira und Didi treten nun beim Regulator für die Erdlinge ein und führen als plus für die Erde das gelungene Experiment – Kreuzung Mensch mit Alien = Peter an. Der Regulator bleibt skeptisch und drängt auf Rückkehr.
Rollensatz 11 Hefte 152,00€
Aufführungsgebühr pro Aufführung 10% der Einnahmen mindestens jedoch 85,00€
Bestellung
Wählen Sie nachstehend Ihre Bestellung aus
Kostenlose Leseprobe per Mail
0683-LP Ein Alien kommt selten allein - Kostenlose Leseprobe
Komplettes Theaterstück als kostenlose Leseprobe. 5 Akte, 10 Rollen 7w/3m, ca. 115 Minuten Spielzeit, von Christian Oberthaler
0.00 €
Hinzufügen
Bestellung: Kostenlose Leseprobe per E-Mail.
Klicken Sie auf Hinzufügen.
Rollensatz Bestellung
0683 Ein Alien kommt selten allein
Theaterstück in 5 Akten 10 Rollen 7w/3m ca. 115 Minuten von Christian Oberthaler. Rollensatz 11 Hefte (DIN A5 Format).
152.00 €
Hinzufügen
Bestellung: Rollensatz
Klicken Sie auf Hinzufügen.
Leseprobe Postversand / Zusatzheft
0683-PV Ein Alien kommt selten allein Gast 7w/3m
Komplettes Theaterstück als gebundenes Heft. Zusätzlich zum Rollensatz oder als Leseprobe per Postversand.
8.50 €
Hinzufügen
Bestellung: Zusatzheft zum Rollensatz oder als Leseprobe per Postversand.
Klicken Sie auf Hinzufügen.
Beachten Sie unsere Bezugs - und Aufführungsbedingungen.
Zurück zum Seiteninhalt