>

0246 Ein Problem in Sachen Gattenmord - mein-theaterverlag

mein
- theaterverlag
mein
- theaterverlag
mein
- theaterverlag
mein
- theaterverlag
Title
Direkt zum Seiteninhalt
Komödie
6 Rollen, 4w/2m


Abendfüllende Theaterstücke
0246 Ein Problem in Sachen Gattenmord
Komödie 4w/2m
Eine Komödie in 2 Akten von Falk Stephan Fritze
1 Bühnenbild, 6 Rollen 4w/2m, Spielzeit 120 Min.
Kurzbeschreibung
Ein schöner Nachmittag im Park einer großen Villa in der Nähe von Berlin. Wir schreiben das Jahr 1928. Helene, genannt die Monarchin, gibt wieder einmal eine kleine Teegesellschaft im Pavillon nahe dem Haus. Zwischen dem Landhaus und dem Teepavillon befindet sich eine kleine „Ruheoase“ mit Sitzbank, Tisch und kleinen Stühlen. Hier genehmigt sich Helene deren Gesicht die ganze Zeit über mit einem Sommerschleier bedeckt ist der Entspannung und der Ruhe. Der Diener August ist fast die ganze Zeit auf der Bühne und steht der Monarchin zur Seite. Nach und nach treffen die Freundin Luise und eine befreundete Opernsängerin, die alle nur die „Diva“ nennen, ein. Bald klagt Helene den Damen ihr Eheleid. Eine Scheidung kommt nicht infrage. Sie will Burkhard, ihren Mann, loswerden und denkt an Mord. Die Damen finden es  gerechtfertigt und alle drei suchen eine Lösung für das saubere Dahinschleichen des Gatten. Der Diener ist dabei nicht involviert, hält sich aber im Hintergrund auf und beobachtet die Szene. Von Zeit zu Zeit ergreift er das Wort, ohne in die Handlung einzugreifen. Er tritt in dem Stück gewissermaßen als Erzähler auf. Ein Schmetterlingsjäger hastet öfters über die Bühne und gibt Weisheiten von sich. Küchenmädchen Rosa, eine freche Berliner Pflanze, stolpert hin und wieder in das Geschehen auf dem Weg zum Teepavillon oder zurück zur Küche. Dabei lässt sie freche Berliner Sprüche ab. Die drei Damen kommen in Sachen „Mord“ nicht zu einem erwünschten Ergebnis wie der Herr des Hauses am besten in das Jenseits befördert wird, da löst die Katze des Ehepaares das Problem in der Villa auf ihre eigene Art.
Rollensatz 7 Hefte 125,00€
Aufführungsgebühr pro Aufführung 10% der Einnahmen mindestens jedoch 85,00€

Bestellung
Wählen Sie nachstehend Ihre Bestellung aus
Kostenlose Leseprobe per Mail
0244LP Endlich Schluss mit Ödipus -Kostenlose Leseprobe
Komplettes Theaterstück als kostenlose Leseprobe. 3 Akte, 6 Rollen 4w/2m, ca. 100 Minuten Spielzeit von Helmut Schmidt. Hochdeutsche Übersetzung Rainer Groothuis
0.00 €
Hinzufügen
Bestellung: Kostenlose Leseprobe per E-Mail.
Klicken Sie auf Hinzufügen.
Rollensatz Bestellung
0244 Endlich Schluss mit Ödipus
Theaterstück in 3 Akten, 6 Rollen 4w/2m, ca. 100 Minuten Spielzeit von Helmut Schmidt. Hochdeutsche Übersetzung Rainer Groothuis (DIN A5 Format)
125.00 €
Hinzufügen
Bestellung: Rollensatz
Klicken Sie auf Hinzufügen.
Leseprobe Postversand / Zusatzheft
0246PV Ein Problem in Sachen Gattenmord -4w/2m
Komplettes Theaterstück als gebundenes Heft. Zusätzlich zum Rollensatz oder als Leseprobe per Postversand.
8.50 €
Hinzufügen
Bestellung: Zusatzheft zum Rollensatz oder als Leseprobe per Postversand.
Klicken Sie auf Hinzufügen.
Beachten Sie unsere Bezugs - und Aufführungsbedingungen.
Zurück zum Seiteninhalt